Kasnitz/Wenzel: Westfalen, sonst nichts?

Adrian Kasnitz / Christoph Wenzel (Hrsg.):
Westfalen, sonst nichts. Eine Anthologie
Edition [SIC] + parasitenpresse, 2012.
200 S.
ISBN 9783981358728

14,- Eur

zum Bestellformular  

Westfalen, sonst nichts? Dieses Buch zeigt, wie vielfältig die gegenwärtige junge Lyrik in und aus Westfalen ist: neue Gedichte von Gebürtigen, Zugezogenen, Ausgewanderten und Zurückgekehrten. Westfalen, eine Schnapsidee? Lesen Sie selbst.

Andreas Bülhoff, Angela Sanmann, Bastian Schneider, Dagmara Kraus, Dana Buchzik, Daniel Ketteler, Elisabeth Schröder, Eva Brunner, Georg Leß, Greta Granderath, Hendrik Jackson, Hendrik Rost, Ivette Vivien Kunkel, Jan Skudlarek, Julia Trompeter, Katharina Bauer, Marius Hulpe, Nicolai Kobus, Patrick Wilden, Paul Heinrich, Philipp Weber, Sabine Scho, Sebastian Himstedt, Sonja vom Brocke, Stephan Reich, Vesna Lubina und Xaver Römer

Die beiden Herausgeber wurden in den Siebzigern geboren, sind Hammenser, Südwestfale, Münster- und Sauerländer, kommen aus dem Pott, bringen Migrationserfahrung mit, leben als Exilanten im Rheinland, sind Dichter, Verleger, Wissenschaftler, Kulturschaffende im weitesten Sinne. Als Herzens-Westfalen bereisen sie die ganze deutschsprachige Welt, besingen einsame Buswartehäuschen und stillgelegte Atomreaktoren und lachen häufiger, als man ihnen gemeinhin nachsagt.